Das war 2018 – Rückschau im April

Treedom Avocado gepflanzt Ich habe Anfang des Jahres einen Baum pflanzen lassen. Ein Avocado wachse nun in meinem Namen, um seine Umgebung zu bereichern und um von Tag zu Tag mehr CO2 in Sauerstoff zu absorbieren. Der Anbieter Treedom zeigt Fotos und die Pflanzposition online an. Zu gerne würde ich selbst mal schauen, ob der Baum wirklich dort steht, denn dann würde ich das Ganze noch mehr empfehlen. Aber schaut doch selbst.

Das Jahr 2018 war so voller Erlebnisse und Ereignisse, dass ich es nicht geschafft habe, hier zeitnah zu berichten. So möchte ich nun im April 2019 mit einer Bildergalerie darauf zurückblicken auf die Ausflüge des vergangenen Jahres:

  • Mai-Spaziergang zu Hause
  • Edersee-Ausflüge im Sommer und im Herbst
  • Der Edersee fast ganz ohne Wasser und eine Wanderung rund herum auf dem Urwaldsteig
  • Tierpark Sababurg und Urwald
  • Eine Fahrt im Hessencourrier nach Naumburg und zurück
  • Im Frühjahr in der Eifel und in Koblenz mit Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein
  • Eislaufen im Park um die Ecke
  • Grüne Mitte Kaufungen und andere Ausflugsziele in Nordhessen
  • Altstadtstadtfest in Kassel mit Riesenrad

Zu den Fotos geht es hier!


Dem Sommer noch so nah

image
Kleine Herbst-Sonnenblume an der Mauer

Was war das denn heute Morgen? Mensch war das warm am heutigen Mittwoch, dem 7. Oktober 2015. Gestern hat es noch so herzlich geregnet und gerade am Morgen war es in den letzten Tagen eher erfrischend oder zu erfrischend kühl. Doch heute war es einfach nur gefühlt richtig warm.
Gut, wann ein Mensch eine Temperatur als warm oder kalt empfindet, ist von einigen Faktoren abhängig und hängt nicht zuletzt auch vom eigenen aktuellen Energiehaushalt (was ist das denn?) ab, aber ich empfand den Morgen eben überraschend besonders warm. Und so war mir klar, dass heute das vorgestern von dieser Sonnenblume geschossene Bild veröffentlicht werden muss.
Da steht sie nun und lächelt die Sonne an und dem Sommer 2015 hinterher, der sich noch ein wenig weigert, dem Herbst zu weichen. Gut von ihm, denn ich mag gemäßigte Wärme sowieso viel lieber als Hitze. Dreißig Grad gab es auch in diesem Sommer an vielen Tagen hier in der Heimat und ich frage mich an solchen Tagen immer, ob ich diese unerträgliche Hitze lieber mag als den eisigen Winter. So wirklich entschieden habe ich diese Frage nie. Aber wenn jetzt zunehmend Scheiben beschlagen sind oder bald zufrieren, wenn es morgens und abends dunkel ist in der Freizeit, dann wird wahrscheinlich die Entscheidung wieder auf den Sommer fallen, auch wenn der Winter eben auch seine wunderbaren Facetten hat. Aber über die kann und will ich eher im Frühling schreiben und erfreue mich lieber der fröhlichen Sonnenblume, wie sie noch alle Energie der Sonne ernten möchte und diese freundlich anlächelt.

Sommerpause an der Lahn

image
Pause in Weilburg bei strahlender Sonne

Nach mehreren Tagen voller Arbeit bis hinter die Feierabendgrenze gab es heute seit langem mal wieder einen Kundeneinsatz nach Plan. So konnten wir gemeinsam unsere Vorhaben umsetzen und es ist vor der Rückfahrt in die Heimat endlich einmal möglich, kurz inne zu halten und bei den heute herrschenden Temperaturen eine Pause zu machen auf dem Marktplatz von Weilburg an der Lahn. Bevor wir uns dann gleich noch Europas einzigen Schiffs- bzw. Kanutunnel ansehen, genießen wir den Blick bei einem kühlenden Getränk und etwas leichtem Kuchen. Wann kann man sich das in einer normalen Arbeitswoche schon einmal gönnen…  Schön!